Ab nächsten Montag gilt in Bayern das Tragen einer FFP2-Maske in allen Supermärkten und im öffentlichen Verkehr als Pflicht.

An den Mund-Nasen-Schutz haben wir uns seit dem Sommer gewöhnt und diese Maske der Kategorie FFP1 gehört schon längst zum Alltag.

Aber was ist der Unterschied zur neuen FFP2 Maske?

Die FFP2-Maske besteht aus 4-5 Filterlagen und muß im Gegensatz zur FFP1-Maske 94 Prozent der Partikel aus der Umgebungsluft filtern. FFP3-Masken haben sogar die Vorgabe 99 Prozent der Partikel der Luft aufzuhalten.
Im Gegensatz zur Alltagsmaske kann diese nicht desinfizierbar, gewaschen und dann wieder verwendet werden. Die FFP2-Maske sollte nur insgesamt 8 Stunden und nur einen Tag getragen werden. Maximal 1,5 Stunden am Stück, da sie dann Ihren Durchfeuchtungsgrad erreicht hat.

Angeblich drohen keine Engpässe in der Beschaffung der FFP2 Masken, allerdings kann sich diese Situation rasch ändern, wenn der Bedarf ausserordentlich ansteigt. Auch gibt es Gerüchte über Masken mit gefälschtem FFP2 Sigel. Diese erfüllen nicht die üblichen Standards und es ist hilfreich auf Details beim Kauf zu achten: neben dem „CE“ sollte eine vierstellige Nummer stehen. Diese Nummer steht für die Prüfstelle, welche die Maske zertifiziert hat. 0158 steht zum Beispiel für die Dekra.

Wichtig ist auch das richtige Tragen der Maske. Der Nasenbügel sollte bei jedem Gebrauch neu an die Nase angepasst werden und die Maske sollte so eng als möglich am Gesicht sitzen, damit keine Luft an den Seitenrändern einströmen kann. Somit ist gewährleistet, dass die gesamte Luft durch die FFP2 Maske gefiltert und gereinigt wird.

Um unseren Kunden das Bestellen der zur Zeit enorm nachgefragten FFP2-Masken zu erleichtern, haben wir ein einfaches Bestellformular entwickelt.

Schon ab einer Mindestbestellmenge von 20 Stück und einem Einkaufspreis von 2,04 € können Sie damit unkompliziert und schnell Ihre FFP2-Masken bestellen.

© Mediqui AG. Alles rights reserved. Programmierung & Hosting by 8Solutions